/ by /   Unkategorisiert / 0 comments

Boekelo CCIO***

In Boekelo ging es für Mr Tomtom nicht nur zu seinem Saisonfinale 2016 sondern auch zu seinem ersten Start in einer langen Dreisterneprüfung.
Der Herbstklassiker war auch in diesem Jahr sehr gut besetzt und bot ein interessantes Starterfeld gemischt aus jungen und erfahrenen Paarungen. Bestes Wetter lockte vor allem am Samstag unzählige Zuschauer auf das Turniergelände und sorgte für beste Bedingungen für Reiter und Pferd.

Mr. Tomtom erwischte in der Dressur einen guten Start. Für eine fehlerfreie Vorstellung, die mit etwas mehr Routine und Ausdruck sicherlich noch einige Punkt gutmachen kann, verteilte die Richtergruppe 48.1 Minuspunkte, was zu einer Rangierung im vorderen Drittel ausreichte.
Am Samstag erwartete ihn ein für junge Pferde sehr anspruchsvoller Geländekurs mit vielen schmalen Elementen. Am B-Element der einflussreichsten Kombinationen an Sprung 7 erwischte es auch Mr. Tomtom, sodass sich früh 20 Punkte auf sein Konto hinzuaddierten. Mit zwei langen Wegen und ohne zu sehr auf das Tempo zu drücken absolvierte er dann aber den Rest erstaunlich souverän und lies nie nur einen Zweifel aufkommen, dass er die ihm gestellten Aufgaben nicht lösen wolle. Mit einer Verweigerung und einigen Zeitfehlern galoppierte er frisch über die Ziellinie und hatte an diesem Tag sicherlich sehr, sehr viel gelernt und Vorfreude auf mehr gemacht.
Nach zweiter Verfassungsprüfung am Sonntagmorgen verließen ihn im abschließenden Springen dann leider ein wenig die Kräfte. Vier Abwürfe waren sicherlich etwas enttäuschend, dennoch steckt auch hier noch viel mehr drin und mit mehr Routine wird er auch hier sicherlich noch einen großen Sprung nach vorne machen.
Alles in allem ein für ihn und seinen Leistungsstand gelungenes CCI*** Debut, auf dem sich im kommenden Jahr toll aufbauen lässt. Zunächst einmal geht es aber in eine verdiente Winterpause zu seiner Besitzerin Nina Lantermann.

Auch Ben und NZB Port Royal stellten sich in Boekelo ihrer erst zweiten CCI*** Herausforderung, und wurden noch dazu für das Nationenpreisteam nominiert.
Nachdem die Dressur für die beiden mit 46 Punkten und Platz 15 sehr gut begonnen hatte, lief es für die beiden im Gelände leider auch nicht rund. Zwei Verweigerungen und Zeitfehler mussten sie in Kauf nehmen, dennoch kamen sie sicher ins Ziel und konnten am Sonntag mit einem Fehler im Springen als zählendes Mannschaftergebnis noch zu dem Gesamtgewinn der Nationenpreisserie 2016 beitragen.

Parallel zu Boekelo stellte Sabrina einige unserer jungen Pferde auf dem Annabergerhof in Bonn in nationalen Prüfungen vor.  Altair de la Cense und Cancun beendeten die VA an 6. und 3 Stelle. Jean Jacques erzielte ebenfalls den 6. Platz in der VL .

SHARE THIS