/ by /   Unkategorisiert / 0 comments

Arville CIC**/CIC***

Ursprünglich war an diesem Wochenende kein Turnierstart vorgesehen. Stattdessen befanden auch wir uns am vergangenen Wochenende mit insgesamt vier Pferden auf dem Weg nach Strzegom. Da jedoch auf dem Hinweg eine nicht ohne weiteres zu behebende LKW Panne die Weiterreise verhinderte, entschieden wir uns, den Start in Polen abzusagen und die Pferde an diesem Wochenende in Arville an den Start gehen zu lassen.

Mr. Tomtom und Navarino liefen das CIC** und zeigten beide eine tolle Leistung. Trotz dem Wetter angepasst kurzen Arbeitzeiten für die Dressur zeigten beide

zwei durchlässige und sehr korrekte Aufgaben. Mr. Tomtom kam auf gute 41.4 Punkte und belegte damit vor dem Gelände Rang 3. Navarino erzielte 45.2 Punkte und rangierte nur knapp hinter seinem Stallkollegen auf Rang 4.

Im Gelände liefen beide zwei flüssige, sichere und zügige Runden. Tom passierte die Ziellinie sogar mühelos innerhalb der erlaubten Zeit und konnte sich vor dem abschließenden Springen an die Spitze des Feldes setzen. Für Navarino schlugen ein Paar Zeitfehler zu buche, dennoch konnte er seinen vierten Rang vor dem Springen halten. Im Parcours blieben beide mit sehr vorsichtigen und schönen Runden fehlerfrei und durften sich am Ende über Rang 1 und 2 freuen.

Prince blieb im CIC*** bereits in der Dressur unter seinen Möglichkeiten, wodurch es in einem kleinen Starterfeld nur zu einer hinteren Rangierung reichte. Aufgrund des extremen Wetters und der fehlenden Aussicht auf eine vordere Platzierung entscheiden wir uns, ihn vor dem Gelände zurückzuziehen. Dass dies nicht unbedingt die richtige Entscheidung war, zeigte das Endklassement am Sonntag, in dem auch für Ihn noch eine ganz vordere Platzierung hätte drin sein können.

In der Hoffnung auf kühlere Temperaturen geht es nun am kommenden Wochenende geht es sowohl mit den jungen und den Turnierpferden nach Hünxe.

SHARE THIS