/ by /   Unkategorisiert / 0 comments

Kreuth CIC*/**

Trotz der langen Reise zahlt sich der Weg nach Kreuth in jedem Jahr aufs neue aus, um den Pferden auf dem weitläufigen Geländekurs einen gutes Gefühl und einen guten Start in die Saison zu geben.

Im CIC* konnte sich Navarino mit einer schönen Dressur von 41.7 und zwei guten fehlerfreien Runden in Springen und Gelände an dritter Stelle platzieren.

Mr. Tomtom stand ihm nur in der Dressur ein paar Punkte nach, konnte aber mit fehlerfreiem Gelände und Dressur gleichermaßen überzeugen und beendete die Prüfung mit 48.8 Punkten auf Platz 7.

Sevenoaks lief etwas übermotiviert in der Dressur und kam hier auf 52.3 Punkte. Gelände und Springen absolvierte er ebenfalls fehlerfrei und hielt eine Position im Mittelfeld.

Arina startete mit einer schönen Dressur von 43.2, musste dann aber leider einem Reiterfehler und dadurch verschuldeten 20 Punkten Tribut zollen, sodass für sie trotz schöner Nullrunde im Springen keine Platzierung mehr heraussprang.

Im CIC** gingen Baxter und Prince nur in der Dressur und im Gelände an den Start. In der Dressur blieben beide mit 49.1 und 54.7 Punkten noch unter ihren Möglichkeiten. Im Gelände waren sie dann aber beide ganz in ihrem Element und galoppierten motiviert und frisch über den hügeligen Kurs. Mit zwei bewusst ruhig angelegten Runden sammelten sie einige Zeitfehler, sodass mit dem Rückzug im Anschluss an die Verfassungsprüfung am nächsten Morgen auch keine Platzierungsambitionen mehr verloren gingen konnten.

Mitte der kommenden Woche wird der LKW schon wieder in die Richtung Süden unterwegs sein. Diesmal allerdings zu Felix Heimturnier in Radolfzell.

SHARE THIS