/ by /   Unkategorisiert / 0 comments

Langenhagen CIC*/**

Nachdem unsere jungen Pferde in diesem Jahr nicht in Warendorf beim Bundeschampionat am Start waren und sich in den Wochen davor viel um die Weltreiterspiele gedreht hat, wurden sie über die vergangenen Wochen fleißig zuhause trainiert und liefen in Langenhagen gut vorbereitet in der CIC* und CIC**.

Mr. Tomtom der nach Renswoude nun seine zweite 2* Prüfung lief, zeigte vor allem im Parcours, wie viel er seit dem Beginn dieser Saison dazugelernt hat.

Aus der Dressur kam er mit 48,2 Punkten und fügte diesem Ergebnis mit zwei klasse Nullrunden nichts mehr hinzu. In einem gut besetzten Starterfeld mit über 90 Pferden bedeutete dies am Ende für ihn einen schönen 17. Platz.

Boleybawn Prince gab mir erneut in allen drei Teilprüfungen ein einfaches und sicheres Gefühl und bestätigte, dass der Sprung in den 3* Bereich sicherlich kein Problem sein wird. Mit 44,4 Punkten kam er aus der Dressur, kassierte im Springen einen Fehler und lief mit einer sicheren, aber nicht zu schnellen Geländerunde leicht über der Bestzeit ins Ziel und wurde am Ende 23.

Carlevo konnte sich im CIC* mit einer erneut schönen Platzierung und guten Runden in allen Prüfungen beweisen. 47,2 Punkte in der Dressur, einem Zeitfehler

aber sonst tadellosen Springen und einer schnellen und fehlerfreien Geländerunde wurde er guter sechster in einer ebenfalls stark besetzten Prüfung.

Direkt dahinter reihte sich die sechsjährige Arina ein, die an diesem Wochenende das erste Mal in einer internationalen Prüfung am Start war. 48,4 Punkte in der Dressur liegen sicherlich noch unter ihren Möglichkeiten, diese Punkte konnte sie aber mit zwei schönen Runden in Springen und Gelände halten und wurde am Ende erfreuliche 7.

Call me Honey fand sich mit 47,8 Punkten nach der Dressur genau zwischen Carlevo und Arina wieder, kassierte dann aber im Springen einen Abwurf. Mit einer sicheren und guten Runde durchs Gelände machte er die wenigen verlorenen Plätze wieder gut und wurde am Ende guter 14.

Silken Spring, die von Sabrina vorgestellt wurde, lief mit 51,6 Punkten in der Dressur und einer sehr sicheren „Doppelnull“ ebenfalls in die Platzierung und wurde 14.

Insgesamt war es ein sehr gutes Wochenende, das für alle Jungen nicht nur ein gutes Training war, sondern auch eine Bestätigung für die gute Form, die sie alle im Moment haben.

SHARE THIS