/ by /   Unkategorisiert / 0 comments

WEG Normandie: Der erste Eindruck

Nachdem die Anreise problemlos verlaufen war, standen der Montag und Dienstag ganz im Zeichen der Akklimatisierung. Die Pferde sind sehr gut untergebracht, mit viel Platz in Stall um sich um ihr Wohl zu sorgen. Auch das Gestüt ist wirklich schön und bietet eine würdige Kulisse für ein Championat dieser Klasse. Leider regnete es in diesen Tagen fast ununterbrochen, was sich aber zum Wochenende mit Beginn der Prüfungen bessern soll. Das Hauptstadion in Caen ist beeindruckend groß verspricht, sollten die Ränge gefüllt sein, sicherlich Gänsehautatmosphäre für das abschließende Springen am Sonntag. Baxter ist sehr gut drauf und in den täglichen Trainingseinheiten sehr konzentriert bei der Sache. Dank eines glücklichen Loses wird unsere Mannschaft als letztes Team in den Wettbewerb starten, wodurch wir auch bei der Verfassung erst spät an der Reihe sein werden.

SHARE THIS