/ by /   Unkategorisiert / 0 comments

Radolfzell CIC*/CIC**

Das Turnier in Radolfzell auf der Anlage der Familie Vogg gehört zu einer der schönsten Vielseitigkeitsprüfungen in Deutschland. In diesem Jahr durften Hop and Skip, Navarino, Mr. Tomtom und Boleybawn Prince, das Pferd unserer Thailändischen Schülerin Mint, die Reise an den Bodensee antreten.

Im CIC* begann Navarino mit einer sehr ordentlichen Dressur, für die er von der Richtergruppe 43,8 Minuspunkte erhielt und damit im Zwischenklassement auf dem fünften Platz rangierte. Im Gelände startete er gewohnt sicher und absolvierte die erste Hälfte des Kurses mühelos. Am Aussprung des Wasserkomplexes schlug er sich dann leider etwas unglücklich das Knie an und zog sich dabei eine leichte Prellung zu. Um nichts zu riskieren, zogen wir ihn vor dem abschließenden Springen zurück. Die Tierärzte gaben heute direkt Entwarnung, dass außer der Prellung alles in Ordnung sei, so dass es für ihn bald weitergeht.

Mr. Tomtom wurde auf seinem Heimturnier von Felix vorgestellt. Mit 47,2 Minuspunkten aus der Dressur und einer Weißen Weste im Gelände ging er von Platz zehn am Sonntag in das abschließende Springen. Dort kassierte er leider drei Abwürfe, wobei zwei sicherlich auf den diesmal etwas vermanagten Start zurückzuführen sind, bei dem Tom nach zweimaligem Einreiten in den Parcours etwas die Konzentration verlor. Am Ende rutschte er auf Platz 20 ab, was bei 98 Pferden insgesamt dennoch ein sehr positives Ergebnis für den jungen Schimmel ist.

Boleybawn Prince beendete die Prüfungen mit seinem Dressurergebnis von 55,9 Minuspunkten und zwei fehlerfreien Runden im Gelände und Springen auf Platz 14.

Hop and Skip ging als Vorbereitung auf Marbach im CIC** ganz bewusst nur die Dressurprüfung. Wenn auch noch nicht in Höchstform, war er diesmal wieder gut bei der Sache und hinterließ mit 43,9 Minuspunkten ein sehr positives Gefühl für den Start auf der Alb in zwei Wochen.

SHARE THIS