/ by /   Unkategorisiert / 0 comments

Schenefeld CCI**/CIC**

Lord Lauries konnte am vergangenen Wochenende in Schenefeld mit drei schönen Runden das CCI** gewinnen. Nach der Dressur belegte er mit 42,0 Minuspunkten knapp hinter Jule Wewer und Ruling Spirit (41,9) Platz zwei, konnte sich dann mit einer fehlerfreien Geländerunde und dank eines einzigen Zeitfehlers von Jule an die Spitze schieben. Diese Position gab er mit einer schönen und sicheren Nullrunde im Springen auch nicht mehr ab und sicherte sich nach einer schönen Platzierung in Langenhagen an diesem Wochenende sehr verdient den Sieg in der Prüfung.

Ebenfalls am Start in Schenefeld war Sabrina und ihr eigens ausgebildeter Flick Flack, der das erste Mal in einem CCI** an den Start ging. 54,6 Minuspunkte in der Dressur und eine super, fehlerfreie Geländerunde bedeuteten im Zwischenklassement Rang 9. Im abschließenden Springen kassierten die beiden zwar leider drei Abwürfe, was sie jedoch nur um einen Platz nach hinten warf und somit am Ende einen guten 10. Platz und eine schöne Platzierung bedeutete.

Im CIC***, dass nach 2010 auch wieder Austragungsprüfung der Deutschen Meisterschaft war, ging Wat Nou O an den Start. Er begann mit einer ordentlichen Dressur knapp über 50 Minuspunkten, kassierte dann im Gelände jedoch leider zwei Verweigerungen.

Parallel zu dem Turnier in Schenefeld fand im holländischen Varsseveld eine CIC* und CIC** Prüfung statt. Dort pilotierte Yoshi sein Nachwuchspferd Coleoni mit seinem Dressurergebnis von 55,6 Minuspunkten auf Platz sechs.

SHARE THIS